Deutsche übersetzung Crowd Power 6 | Sexualität, Doppelsonne, Paris, künstliche Intelligenz und Keshe

Crowd Power

Klik op de foto voor een
vermelding van de copyrights

Taal:Taal
VideoJa
Views:3467
Ingevoerd:
Geplaatst door:
Bron:Earth Matters

Gekoppelde categorieen
Earth Matters TV, Crowd Power, Deutsch Crowd Power

(Earth Matters TV | Crowd Power) Die Deutsche übersetzung Crowd Power 6 Sexualität , Doppelsonne, Paris, künstliche Intelligenz und Keshe

Download hier de PDF.

Martijn:
Wir stehen unter ständiger Gehirnwäsche und Gedankenkontrolle, ausgeführt durch Geheimdienste, bei denen in der Vergangenheit sich immer wieder nachweisbar gezeigt hat, dass deren Informationsquellen nicht stimmen. Denk z.B. an den Irakkrieg mit den Massenvernichtungswaffen. Dort haben die Regierungsführer, ohne eine Miene zu verziehen, gelogen und sind damit durchgekommen. Dieselben Regierungsführer, nur in einer anderen Jacke, lügen nun noch immer und es geht einfach so weiter. Aber gut, die Zeit ist gekommen, dass alles offenbart wird und ich denke, es ist wichtig, darüber zu sprechen. Bei allem, was hier auf der Erde an schönen Aktivitäten stattfindet, verstehen wir sehr gut, dass wir in dem Zusammenspiel durch die Geheimdienste in eine bestimmte Richtung dirigiert werden sollen. Doch wir können schon vorwegnehmen, dass dies nicht gelingen wird.

Arjan:
Nein, der Traum wird auch immer deutlicher. Allerdings offenbar noch nicht für jeden. Wenn wir zum Beispiel nach Paris schauen und auf unsere eigene Webseite …vielleicht können wir kurz nach dem Foto Nr. 21 schauen….von Paris…das holt das Thema nach vorne.



Martijn:
Wir beginnen heute mit Foto 21.

Arjan:
Ja, damit man sieht, was in Paris passiert ist. Eigentlich braucht man es gar nicht anzuschauen, denn man weiß, dass dies eine Fals Flag Operation ( unter falscher Flagge) war. Es wurden nämlich Reisepässe gefunden wie bei 9/11 oder auch in London bei den Explosionen 7/7. So ist es auch hier. Es ist schon eigenartig, dass man wusste, dass sie den Terroristen gehören und man so deren Herkunft bestimmen konnte. Ein ebenso guter Hinweis darauf, dass es sich um eine Fals Flag Operation handelte, war, dass am gleichen Tag Übungen angesetzt waren, die genau dieses Szenario nachgestellt haben. Das war bei 9/11 ganz genau so. Das exakt gleiche Szenario wurde am gleichen Tag als Übung abgehalten und die Nachrichten zeigten, dass es auch in London bei den Explosionen 7/7 so war. Und nun auch hier wieder. Viele Menschen wissen das nicht und können das nicht glauben. Wir haben hier einen kleinen Ausschnitt einer Nachrichtensendung der BBC mit dem Bericht. Können wir das kurz sehen? Es ist Nr.24
Ja, wenn man sieht, dass jedes Mal bei solch großen Ereignissen …übrigens in Oslo war das auch so…für den Moment ein exakt gleiches Szenario als Übung angesetzt war, kann man davon ausgehen, dass es sich um eine Fals Flag Operation handelt.

Martijn:
Wenn du hiervon gar nichts weißt, ist es schwierig, sobald du es von Menschen so wie wir ( was auch ein schönes Gesprächsthema auf Geburtstagsfeiern sein kann) zu hören bekommst. Dann musst du auf alternativen Medienseiten nach möglichen Hintergründen forschen. Es ist so enorm schwierig, an Informationen zu kommen, die auch überprüfbar sind. Das ist das Lästige an der ganzen Geschichte. Das Wesentliche von dem, was wir gerade gesehen haben, ist, dass es in Szene gesetzt wurde. Schau, ich meine nicht, dass es nicht echt war. Es wurden wirklich Menschen getötet. Das ist sehr schlimm und da sollten wir aufpassen, in diesem Zusammenhang nicht von Illusion zu sprechen. Das Wort Illusion nimmt die Kraft aus dem, was die Menschen an Leid erfahren haben. Hier wird aber etwas zusammengefügt, das mit der Unterdrückung der Erde zu tun hat. Ich denke, es ist sehr wichtig, miteinander zu begreifen, dass wir die Verantwortlichkeiten dieser schlimmen Ereignisse nicht so sehr bei den Extremisten oder bei denen, die die Anschläge planen, suchen. Wir dürfen mit Hilfe des ganzen Systems untersuchen, was wirklich dahinter steckt. Ganz direkt gesagt: Menschen, die in ihrem Leben durchgehend einen Mangel an Trinken, Essen, Glück, Frieden, Ruhe …kurz gesagt Liebe…erleben und dann noch keinerlei Informationen aus der westlichen Welt bekommen, bilden eine Brutstätte für Unglück und Ausdruck von Zorn und Kummer. Und wir haben miteinander, mit Hundertmillionen Menschen die ganze Zeit bis zum heutigen Tag daneben gestanden und zugeschaut. Das bedeutet, dass ich mitverantwortlich bin. Und das ist der Punkt. Wir suchen nicht bei uns, sondern immer nur bei anderen. Würde man in einem Interview einen Durchschnittsbürger aus Syrien fragen, wie sein Leben aussieht, würden wir wahrscheinlich von den erbärmlichen Lebensumständen erfahren. Wir können es nicht einfach damit abtun, indem wir sagen, damit habe ich nichts zu tun. Es ist wirklich schlimm, dass eine so fortschrittliche Kultur, so wie wir die westliche Kultur sehen, nicht alles daran setzt, um den Reichtum zu teilen. Es klingt vielleicht naiv und utopisch, doch genau diesen Weg werden wir gehen. Ob die Regierungsführer und Machthaber es wollen oder nicht, es wird passieren. Den gesamten Reichtum, den wir besitzen, werden wir mit allen Menschen teilen. Darum geht es hier. Wir untersuchen, was sich in den Zwischenräumen, in den Fallstricken, versteckt und wir nicht sehen dürfen. Ich denke, dass das enorm wichtig ist.

Arjan:
Absolut! Glücklicherweise sieht man auch die Zeichen. Man sah einen Moslem mit verbundenen Augen in Paris, der ein Plakat vor sich hielt mit der Aufschrift: Ich bin Moslem und ich vertraue dir! Er umarmte die Menschen. Eine große Menschenmasse umgab ihn- dicke Tränen weinend.

Martijn:
Menschen werden bis in das Herzbewusstsein gegeneinander aufgehetzt. Ich selbst habe früher viel mit Menschen aus dem Islam gearbeitet und hatte Kontakt mit ihnen. Ich habe noch nie solch liebevolle Menschen erlebt…die sich wirklich um mich gekümmert haben, als kein Niederländer für mich da war. Man kann sagen, was man will, es geht hier nicht um den Islam. Es geht um die Hetze, die gegen die Menschheit geführt wird. Diese Hetze wird organisiert durch die Geheimdienste, die Protokolle geheimer Regierungen ausführen, um uns Glauben zu machen, es sei Krieg. Es wird auf unserem Rücken ausgetragen und wir stehen in Massen da und rufen: Krieg dem Terrorismus. Wir sollten jetzt anders an die Sache rangehen. Die letzten Tage der Regierungen haben begonnen. Das klingt sehr dramatisch und wird es für sie auch wohl sein. Sie können sich besser gleich mit einer weißen Flagge dem Frieden der Menschheit ergeben, denn es wird eh so kommen.

Arjan:
Sehr gut. Letzten April war Janneke Monshouwer hier bei uns. Sie ist Insider des Senders NOS und sie sagte gerade heraus, dass das Militär an der Spitze steht und die Geheimdienste bei denen quasi auf dem Schoß sitzen. Dann gibt es noch einen sehr bekannten Journalisten der Frankfurter Allgemeinen, einer sehr etablierten und bekannten Presse…der hat dasselbe enthüllt. Nach seinem dritten Herzinfarkt war es ihm egal. Er sagt: Ich habe viele Akten einfach durchgehen lassen und sogar meinen Anteil daran gehabt. Diese Akten kamen direkt von den Geheimdiensten und vom Militär.

Martijn:
Dieser Planet wird durch Militärische Gruppen regiert, die unter der Kontrolle von außergewöhnlichen, interessanten Wesen stehen.

Arjan:
Elsa hat eine Frage, die dazu passt. Sie ist etwas durcheinander und sagt: Es ist keine Illusion, es gibt wirklich Todesopfer. Wenn wirklich alles Illusion ist, was ist dann Wirklichkeit? Da muss ich an eine Behauptung von dir aus der letzten Sendung denken. Du sagtest, dass die Wesen, mit denen du sprichst, dies hier als die legitime Realität ansehen. Wie verhält sich das zur Matrix, in der wir auch leben? Was ist nun Realität? Kannst du darüber etwas erzählen?

Martijn:
Ich kann darüber etwas sagen, wie ich es sehe. Ich kann übrigens gleich sagen, dass bei vielen Kulturen, den meisten Kulturen, es so gesehen wird, dass Wirklichkeit immer von dem Entwicklungsgrad des Wahrnehmens abhängt. Wir nehmen diese Wirklichkeit miteinander wahr, kollektiv. Somit ist die Realität einfach vorhanden. Wir navigieren darin, wir laufen darin und wir verrichten unsere Arbeit darin. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir diese Wirklichkeit auf freiwilliger Basis erfahren. Das ist etwas ganz anderes. Dadurch, dass wir es hier so erfahren und das als Wesen mit unglaublich großen Fähigkeiten und enorm hohem Potential mit unserem Gefühlsbewusstsein Einfluss auf die Materie haben (Gedanken über Materie), gleichzeitig aber durch die Matrix mittels Traumata kontrolliert werden, füttern wir sozusagen diese Wirklichkeit auf eine Art, wie wir es eigentlich nicht wollen. Also wo und was ist die Wirklichkeit? Wirklichkeit ist der Raum, in dem wir uns befinden und den wir wahrnehmen. Ist das dann Illusion? Nein, es ist keine Illusion. Kneifst du mich jetzt in meine Nase, sage ich Au. Also ja, man kann sagen, dass diese Realität, die wir so nicht wollen und hier unbewusst wahrnehmen, eine Realität ohne Autorität ist. Die Realität, in der wir uns gerade befinden, wird kontrolliert und dominiert durch Kräfte außerhalb des sichtbaren Spektrums. Wir haben keine Ahnung davon, dass die Realität folglich ohne unseren Willen so ist. Schau einmal auf die Modelle hier auf der Erde. Die Mehrheit der Menschen bewegt sich in Schemata, in denen sie nicht glücklich ist. Jeder ist überzeugt, er kann eh nichts daran ändern. Ich nenne es lieber nicht Illusion. Soweit zu Elsa's Frage und deiner Frage zum Vortrag, dass es als legitime Realität angesehen wird. Es ist eine legitime Realität allein durch die Tatsache, dass wir uns in ihr befinden. Durch unsere Fähigkeit als Menschen, Einfluss auf die Realität auszuüben, ist es eine legitime Realität. Sollte die Menschheit sich komplett aus dieser Realität zurückziehen, würden andere Gruppen diese Realität übernehmen und sie direkt auflösen, da dann andere kosmische Gesetze gelten. Also sind wir unsere eigenen operationellen Besetzer.

Arjan:
Es ist also eine legitime Realität aufgebaut auf dem Entwicklungsstand, den wir gerade haben.

Martijn:
Auf dem Stand der Unwissenheit und Naivität und auch der großen Unfähigkeit, sich gegen die illegalen Autoritäten zu wehren. Regierungen, Machtkonstruktionen, das Bankwesen, die Zentralbanken und alles, was dazu gehört, Militärindustrien…alle berufen sich auf Regeln, die wir Gesetze nennen. Sie sagen tatsächlich: Schau, hier steht es, dass wir das Recht haben zu tun, was wir tun. Hier steht es. Das ist natürlich völliger Unsinn. Wir müssen danach streben dürfen, ein alternatives System zu festigen. Ein System mit anderer Rechtsprechung, anderen Regeln, basierend auf dem Gleichheitsprinzip der Menschheit. Und das werden wir auch so machen.

Arjan:
Sehr interessant. Möchtest du Näheres darüber erzählen?

Martijn:
Ja, das würde ich gerne näher erläutern, doch das würde die Sendung ausfüllen. Ich würde sagen, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt darauf zurückkommen. Es ist aber außerordentlich interessant und es wird auch von Menschen der interdimensionalen Geheimdienste beobachtet. Sie erkennen, dass enorme Umbrüche innerhalb der Autoritäten im System stattfinden und haben alles im Auge. Die Menschheit wird fortlaufend unter die Lupe genommen. Menschen, die viel mit Bewusstwerdung arbeiten, versuchen einzugreifen, genau jetzt, in dem Moment, in dem wir uns gerade befinden. Das hat nichts mit Außerirdischen zu tun. Es geht um bewusstes Fühlen und Denken, eigenständiges Denken und sich selbst zu versorgen in jeder Situation- nicht mehr vom Staat abhängig sein, nicht mehr die Illusion haben, man brauche irgendetwas von der Obrigkeit- alles selber kreieren. Daraus entsteht ein enorm großer Energiepegel, da wir die Kondensatoren sind. Wir bauen Spannung auf und lassen sie wieder los. Im Moment geben wir alle Energie, die wir aufbauen, an die Matrix, an die Autoritäten ab. Doch das werden wir bald stoppen. Es entsteht eine alternative Plattform, zu der die Menschen ihre Energie lieber fließen lassen. Doch dazu möchte ich jetzt nicht mehr sagen.

Arjan:
Sehr interessant. Was du da andeutest, passt zur vorherigen Crowd Power Sendung. Im letzten Crowd Power haben wir eine Art Bekräftigung gemacht, aus der persönlichen Autorität heraus, aus dem ursprünglichen Feld. Dabei hast du die Kontrollebene eingeladen, auch hier zu sein. Femke hat dazu eine Frage gestellt. Sie sagt: Kurz nachdem du mit dem Text begonnen hast, fühlte ich zu meiner freudigen Überraschung ein großes Einheitsfeld, das schaute und mitmachte. Dieses Feld wuchs und wurde stärker bis plötzlich etwas passierte. Es fing an, sich zurück zu ziehen, als wäre da eine Art Krampf oder Rückzug. Einige Minuten später sagtest du, dass wir unsere Schöpferkraft und Urbrunnenenergie mit den Archontischen Kräften teilen sollen, dass sie eingeladen sind, von diesen Kräften Gebrauch zu machen, dass wir sie in dieses Feld mit aufnehmen…etc. Es verlief ein Krampf durch das Feld und jeder hielt den Atem an. Ich frage mich, ob Martijn: und du das auch so gespürt habt und ich frage mich, warum du das so gesagt hast. Etwas in mir fühlte in dem Moment, was du damit meinst bzw. was ich denke, dass du damit meinst. Einerseits dachte und fühlte ich in Verbindung mit meinem Verstand, klar, man muss es mit aufnehmen, damit es durch die Kraft unserer Urbrunnenenergie transformiert werden kann. Andererseits war es auch verwirrend, da du immer wieder behauptest, dass sie keine Schöpferkraft haben und sie deshalb unsere infiltrieren, damit wir deren Wünsche erfüllen. Du hast übrigens in der gleichen Sendung ausführlich erklärt, dass die Frequenz der Schöpfungsfarbe Grün durch sie belagert ist, so dass unsere Herzfrequenz Grün, die schöpferisch ist, nicht mehr klar wirken kann. Wie passt das zusammen? Es meldete sich eine kleine Stimme in mir, die sich fragte, ob man dir vertrauen kann, da du solch gegensätzliche Dinge sagst. Es war auffallend, dass das Einheitsfeld sich schon zurückzog, bevor du die Einladung ausgesprochen hast. Später entspannte es sich wieder, als von dir harmonischere Worte kamen und das Feld rückte wieder näher zusammen. Hast du so etwas auch gefühlt?

Martijn:
Nein. Femke, ich bin sehr froh, dass du dein Erlebnis anbringst. Du fragst, ob ich das auch bemerkt habe. Nein, habe ich nicht. Warum ich es nicht bemerkt habe? Weil das Einheitsfeld als solches auf persönlichen Gefühlen und persönlichen Vorstellungen basiert, auf dem Wesen der jeweiligen Persönlichkeit. In diesem Sinne habe ich es nicht bemerkt, nein. Ich spüre es auch nicht, weil das, was geschieht, aus einem sehr großen Kraftfeld heraus geschieht, in dem kein Raum für Rückzug ist. Es ist auch logisch, denn ich habe ganz bewusst diese Übung, diese Bekräftigung betont, um das wieder mit einzubeziehen. Denn was Tatsache ist, wir sind vom Originalen her – und das sind wir noch immer- dermaßen große Wesen, die immer mit allem in Verbindung standen und noch immer stehen. Wir sind so beschädigt und traumatisiert, wir haben so viele Modelle und Ideen vorgesetzt bekommen und wir haben so viel dabei gefühlt und diese Gefühle sind in unserer Datenbank gespeichert. Jedes Mal, wenn wir etwas machen, wobei wir unsere galaktische Kraft einladen, ohne zu wissen, wie das funktioniert, wird ein geprägtes Muster in uns aktiviert, das sagt: Uhhh, nein, das geht jetzt nicht. Es macht einen Unterschied, wenn wir aus der Kraft heraus handeln und alles klar benennen. Das geschieht aus der Autorität heraus, aus unserem Wesen, ohne irgendeine Form von Angst. Denn wovor soll ich Angst haben? Wovor sollen wir uns auf diesem Planeten fürchten? Es wird Macht über uns ausgeübt, ohne dass wir es wollen. Dies passiert hier auf der Erde unter anderem durch Kräfte, die archontisch, drakonisch oder reptilianisch genannt werden. In dem Moment, wenn wir uns nicht bewusst sind, dass dies passiert, weil es via einer Frequenz geschieht, die wir nicht sehen….hat es Einfluss auf uns, weil wir Ängste in uns tragen. Wenn wir jedoch in unserer eigenen Kraft stehen und wir einen Auftrag geben in Form von ( Fingerschnipp Martijn:): meine Kraft ist nicht meine Kraft, sie besteht jedoch aus der Einheitskraft, aus der jedes Stückchen Energie aufgebaut ist, dann kann ich das direkt und unvermittelt teilen. Genau das habe ich nach vorne gebracht, um dieses Feld in Bewegung zu setzen. Dadurch werden auch wir bewegt. Die Frage ist natürlich, ob das vertrauenswürdig ist oder nicht. Ich weiß, dass es das ist, ansonsten würde ich es nicht veröffentlichen. Ich bin sehr froh, dass Femke das so offen anspricht. Ich selber hatte diese gegensätzliche Reaktion nicht. Ob es also dieses Einheitsfeld ist, worüber Femke spricht, das weiß ich nicht. Femke, ich weiß es nicht! Auf jeden Fall ist es das Einheitsfeld, das mit dir in Verbindung steht. Ich finde es sehr schön, dass wir diese Dinge besprechen können.

Arjan:
Ja, ich auch. Ich sehe das selber nicht. Es ist sehr nuanciert, doch ich kann mir vorstellen, dass so etwas in der eigenen Persönlichkeit stattfindet. Als du das so erzähltest, fühlte ich eine Freude in mir, denn es ist o.k. und toll, das so zu machen. Ich kann mir jedoch auch andere Reaktionen vorstellen, denn es beleuchtet diese Dinge, die innerhalb unserer Geschichte in der Matrix passieren.

Martijn:
Femke fragt, ob ich erklären kann, warum ich das so sagte. Ja, das kann ich erklären, alleine schon deshalb, weil wir auf diese Weise unsere Anwesenheit zeigen. Wir weichen niemandem aus und wir verstecken uns auch nicht. Wir fangen keinen Streit an, sondern gehen ins Gefühl. Wir sind einfach. Wir werden uns wieder der Tatsache bewusst, dass wir Fähigkeiten haben. Damit geben wir eine deutliche Botschaft in das galaktische Bewusstseinsfeld, das weit über den Teil, den wir sehen können, hinausgeht, die Botschaft an wohlwollende Kulturen, dass wir wieder dabei und bereitwillig sind. Wir sind eine in den Schlaf gefallene Art, wir haben uns bequem zurückgelehnt, sind sozusagen zusammengefallen. Es ist sehr wichtig, dieses deutlich zu machen.

Arjan:
Sandra hat uns ein Foto zugeschickt; Nr 4 an die Regie. Sie sagt, das Wesen, mit dem ich Kontakt habe, sei groß, elegant und magisch schön. Ich sehe auch blaue, zeta-artige Wesen, sehr organisch. Deren Augen sind unbeschreiblich, als ob sie buchstäblich leben. Hochintelligent, mit schwarzen Klappen vor den Augen, eine Art Schutzvlies, denn die Augen scheinen sehr gefühlvoll und fragil zu sein. Ich bin unheimlich dankbar für eure Offenheit. Es beruhigt mich sehr, dass ich dies nicht allein wahrnehme. Plötzlich fühlt man sich nicht mehr so allein.

Martijn:
Das ist sehr schön. Es ist auch sehr wichtig zu wissen, dass wir nicht auf den Kopf gefallen sind, sondern schöne Erfahrungen teilen. Ja, ein schönes Foto. Sie fragt, ob wir wissen, wer…..

Arjan:
Nein es war keine Frage, sondern einfach nur ein Teilen. Ich fand es einfach schön, dass da jemand etwas gezeichnet hat und dass wir ein Feedback von Menschen bekommen, die sich allein damit fühlen.

Martijn:
Ja, das ist wirklich schön und sehr wichtig. Es ist sehr wichtig, zu erkennen und das betone ich immer wieder, dass seit sehr vielen Jahren auf diesem Planeten physischer Kontakt zu allerlei Wesen besteht. Es ist sehr wichtig zu erkennen, dass es sich nicht nur um Lichtfrequenzen handelt. Wir nennen alles Lichtfeld und Lichtwesen und viele Menschen nennen außerirdische Wesen Lichtwesen, doch sie können sehr physisch in Erscheinung treten. Wir können sie ganz normal knuddeln. Es gibt auch ein paar dabei, die mögen nicht gerne geknuddelt werden. Denen dürfen wir gerne "Knuddelunterricht" geben.

Arjan:
Das gefällt mir. Joke fragt: Kann die Menschheit die Erde leer plündern, ausräubern und vernichten? Oder ist das ein Albtraum und die Erde wird andauernd durch helfende Wesen unterstützt? Oder kann die Erde vernichtet werden, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt hat?

Martijn:
Die Erde ist in diesem Moment eine geklonte Realität, die wir hier so in dieser Art erfahren und daher ist sie auch Wirklichkeit. In dieser geklonten Realität ist es möglich, alles zu vernichten, ohne dass es irgendeinen Nachteil auf das ursprüngliche Bewusstseinsfeld hat. Das soll nicht heißen, dass wir auf diesem Planeten haushalten müssen, so wie wir es bereits als Kollektiv machen. Direkt gesagt, es gibt kein Karma. In diesem Modell gibt es kein Karma und das wissen die Kontrollierenden ganz genau. Deshalb vernichten sie auch alles und zerstören die Menschheit, zerstören Länder und entzweien tatsächlich alles. Da sitzt keine Kontrolle drauf und genau das ist der Punkt, wohin wir uns bewegen. Wir kapieren, wie wichtig es ist, selbst in einem Hologramm, das unsere Wirklichkeit ist, sehr achtsam mit der Erde zu sein. Dadurch bringen wir das Hologramm wieder zurück in die ursprünglichen Gefühle. Wir beleuchten diese Realität mit uns beseelten Wesen und bringen sie in ein tiefer liegendes Gefühlsbewusstsein. Damit bringen wir wieder Emotionen in das Feld künstlicher Intelligenz. Dafür sind wir in Wirklichkeit hierhergekommen. Auch wenn das Feld so beschädigt und traumatisiert ist, beleuchten wir es und es wird in das ursprüngliche Feld zurückgebracht. Wir sind diejenigen, die bestimmen und vorschreiben dürfen, wie es sich hier abspielt.

Arjan:
Und die Erde spielt in dem Sinne eine Rolle, dass sie uns in der einen oder anderen Weise aufmerksam macht auf unsere ursprünglichen Gefühle?

Martijn:
Ja die Erde ist dabei eine Schlüsselfigur. Das hat mit dem geometrischen Bewusstseinsfeld der Erde zu tun, das an unsere Datenbank gekoppelt ist. Wir nennen sie hier DNA. Außerhalb der physischen DNA sitzt ein Code in uns, der ein Fragment der ursprünglichen Welt, aus der wir kommen, trägt. Dieser Code ist immer weiter auseinander gepflückt worden und die Datenbank wurde immer kleiner. Doch ein Rest davon sitzt noch in dieser Erde, in diesem Klon, und wir sind mit seiner Frequenz verbunden, auch wenn es ein Klon ist.

Arjan:
Das Reststück sitzt also auch in uns?

Martijn:
Das sitzt auch in uns, wir sind daran gekoppelt. Es ist der Moment, in dem wir uns mit der Erde verbinden und wir uns wieder selber mit Nahrung versorgen und eine Sonnenblume von nahem genau anschauen, anstatt von weitem zu rufen, welch schöne Blume das ist. Schau dir mal diese Blume ganz genau an, diese heilige Geometrie darin. Fühl einmal, was aus ihr heraus strömt. Iss ein paar Sonnenblumenkerne und teste den Geschmack der heiligen Geometrie in dir. Da ist ein Gefühl dahinter. Ich nenne das nur als Beispiel. Du kannst auch barfuß im Matsch tanzen. Es geht um das Gefühl, sich mit der Erde zu verbinden, um den Respekt und das Gefühl von Liebe, das Gefühl von Wahrhaftigkeit, dass wir verbunden sind. Wenn wir diese Emotionen wieder hochholen, bringen wir diese Erde, die an unsere Frequenz gekoppelt ist, in ein anderes Bewusstseinsfeld. Und genau das passiert gerade. Schau mal zur Nahrungsmittelindustrie. Die Menschen werden in eine Richtung gesteuert. Megagroße Äcker werden angelegt, bestrahlt und durch Gift etc. vernichtet.

Arjan:
Genetisch manipuliert.

Martijn:
Ja, einfach ein Traumstaat: die Erde leer plündern, vernichten und auslaugen. Wird die Erde durch andere Wesen genügend unterstützt? Nein, die Erde wird nicht durch andere Wesen unterstützt. Die Erde wird auch nicht durch Naturwesen unterstützt. Die Naturwesen, die sich hier blicken lassen, wissen ganz genau, dass sie nicht aus diesem Hologramm kommen. Sie koppeln sich via unserer Schlüssel, die wir in uns tragen und manifestieren sich in die Kopie der Erde, in der wir gerade leben. Durch unser Bewusstseinsfeld kommen sie hier rein, ebenso wie die gutartigen und interdimensionalen Kulturen und sie erkennen ganz genau, was hier passiert. Sie kommen nicht, um uns zu helfen. Es geht nicht, weil sie uns nicht helfen können. Das ist auch gut so, denn wir müssen es selber tun. Wir dürfen Eigenverantwortlichkeit übernehmen. Damit kommen wir zu verschiedenen Themen, die wir jetzt nicht genauer ausführen. Denn es kommen noch sehr interessante Abschnitte dazu, dass die Menschheit fortlaufend Hilfe und Unterstützung im Außen sucht und andauernd auch die Kraft außerhalb sich selbst sucht. Das endet jetzt. Es wird Zeit zu erkennen: Wenn wir in großen kollektiven Gruppen dies stoppen, können sich die Codes, die wir in uns tragen und die in Verbindung mit der ursprünglichen Erde sind, multiplizieren und ausweiten zu einer viel größeren Datenbank. Es ist schwer zu erklären. Ich sehe es nicht in irdischer Sprache und versuche, es in Worte zu übersetzen.

Arjan:
Siehst du auch ein Möglichkeitsspektrum, z.B. dieses ist alles künstliche Intelligenz mit einem Quäntchen an Ursprünglichkeit und dieses ist absolute Ursprünglichkeit. Befinden wir uns jetzt mit unserer 1 % DANN und 3 % bewusstes Denken ungefähr hier ? Und falls es eine Art Kritische Masse gibt, können wir auf einmal einen Sprung ganz nach vorne machen? Falls du davon etwas siehst, kannst du sagen, wo wir uns gerade befinden? Sind wir hier oder dümpeln wir eher hier herum?

Martijn:
In dem Moment, in dem wir den Zusammenhang zwischen der Realität, in der sich gerade alles abspielt und dem Entwicklungsstand, wie wir mit unseren Fähigkeiten umgehen, herstellen, können wir das beantworten. So wie es noch im Moment aussieht, wie die Menschenmassen noch durch die heutigen Modelle geleitet werden, können wir nur feststellen, dass wir noch weit vom Wandel entfernt sind. Doch nichts stimmt weniger als das, denn der Moment, in dem es stattfindet, ist ein Impulsereignis: boom. Und das kann niemand voraussagen. Wir brauchen keine Massen an bewussten Menschen in ein Fußballstadion oder ähnliches zu bringen, wo dann keine Krankenwagen davor stehen. Wir können dafür sorgen, dass aus ganz tiefer Intention heraus, ein paar tausend Menschen weltweit, wirklich nur ein paar, beschließen, auf der Basis des tiefliegenden Gefühls, das zurückzuholen, was uns genommen wurde. Das geht wirklich nur aus dem Gefühl heraus. Die Bereitwilligkeit und Zugänglichkeit in uns bestimmt, wie weit wir davon entfernt sind - und das verändert sich jeden Tag.

Arjan:
Gilt das für jeden individuell oder geht das nur gemeinschaftlich?

Martijn:
Nein, das können wir auch gemeinsam machen. Wir legen die Basis, indem wir es individuell zu Hause machen oder bei der Arbeit oder wo auch immer. Wir sind schon so weit, dass wir es immer besser in das planetare Feld setzen können. Das wird immer stärker. Ich muss lachen, weil ich merke, dass ich keine gute und schlüssige Antwort gebe, aber ich versuche, eine möglichst gute Reaktion auf die Frage zu geben. Im Klartext fragst du: wo sitzen wir in Prozenten ausgedrückt? In dem Moment, in dem wir mit 6000 Menschen etwas sehr Fundamentales beschließen und aus tiefem Gefühl heraus in Bewegung setzen, sind wir in der Lage, die Prozentskala von 3 % nach 90 % zu schieben.
Es hängt allein davon ab, was wir tun. Es geht nicht um den Verlauf der Geschichte, es geht darum, wo wir uns jetzt befinden. Alles dreht sich um den Moment im Hier und Jetzt.

Arjan:
Das Potential ist also hoch.

Martijn:
Der Zaubertrick der unterdrückenden Macht ist der, dass man uns aus dem Jetzt-Moment holt. Wir werden andauernd nach außerhalb gebracht mit Sorgen um Morgen oder
Übermorgen. Wir sind aber nahe dran.

Arjan:
Schön zu hören. Mehrere Menschen haben gefragt, ob du zu dem Thema Sakrale Felder Näheres erzählen kannst. Ein Begriff, den du mehrfach genannt hast. Was müssen wir uns darunter vorstellen?

Martijn:
Nun, das ist sehr unterschiedlich. Ich habe die Geschichte schon auf so unterschiedliche Weise erzählt. Wenn ich einen Saal mit 200 Menschen vor mir habe, dann gibt es immer welche, die es nicht verstehen. Also erkläre ich es auf andere Weise, wodurch dann die ersten es wiederum nicht mehr verstehen. Es kommt also immer darauf an, wie man es auslegt. Ich kann aber etwas dazu sagen. Vielleicht ist es gut, es in einer metaphorischen Geschichte zu erzählen. Ich setze es mal in den Zusammenhang mit der Matrix, in das Konzept der Matrix, dass alles Energie ist. Und dass alle Energie, die es gibt, aus einem Code heraus aufgebaut ist. Lass uns ein Beispiel nehmen, das ich öfter gebrauche. Auf dem Computer befindet sich ein Ordner mit einem Foto darin. Wir schauen uns dieses Foto an. Unsere Fähigkeit der Wahrnehmung erzählt uns, dass wir ein Foto sehen, worauf jemand vor einer Palme sitzt und ein Glas Wasser in der Hand hält. Das ist das, was das Bild zeigt und was auch in Wirklichkeit fotografiert wurde. Schaust du als Programmierer in den Code des Fotos, siehst du, dass das Foto aus Informationen und Daten aufgebaut ist. Dann siehst du, dass dort nur Nullen und Einsen stehen und wenn du nur eine Null entfernst, verändert sich direkt das ganze Foto. Mit anderen Worten, eine Realität ist aus Informationen aufgebaut. Wenn wir den Ursprung der menschlichen Rasse beschreiben könnten, kommen wir aus einer Realität, in der die Komplexität so unsagbar groß und wunderschön ist. Dort bestehen wir aus Lichtfeldern, die wir in dem Moment, als wir Mensch waren, als physische Realität mit ungekannten Fähigkeiten erlebt haben. Diese Fähigkeiten basieren auf Gefühlen, die via unseres neurologischen Systems durch uns hindurch fließen. Nicht auf eine Weise, die wir jetzt hier kennen, sondern ganz anders. Wenn wir dorthin schauen, können wir sagen, dass wir aus enormen Lichtfeldern bestehen. Diese Lichtfelder an Informationen, die auch physisch in diesem Feld sind, bestehen noch immer. Das war jedoch nicht auf dem Foto mit der Person vor der Palme mit dem Wasserglas so, da es Menschen gibt, die inzwischen zur künstlichen Intelligenz mutiert sind, wie die Annunaki oder verschiedene andere Gruppen. Diese haben in das Programm des Fotos eingegriffen und die Codes, die dort hindurch laufen, so mit anderen Bewusstseinsfeldern überschrieben, dass man als Ergebnis ein völlig anderes Bild bekommt, als es eigentlich gemacht wurde. Der Betrachter sieht nur das Endergebnis und sieht nicht die tieferen Schichten, die durch das Bild hindurch laufen, wie es beeinflusst wurde, um die Realität zu verändern oder um die Reste der Informationen anders zu interpretieren. Darum geht es. Das ist, was wir hier tun. Wenn man also über die Sakralen Felder der Erde spricht, dann sind das die Reste eines viel größeren Bewusstseinsfeldes der Erde. Dieser Planet, auf dem wir hier sitzen, stehen, auf den Händen laufen oder schwimmen….er ist 100 mal größer als wir ihn momentan sehen können. Die Erde ist ein enorm großes, gigantisch großes Feld, das wir als Kugel beschreiben können. In einem anderen Blickwinkel könnten wir es auch anders erfahren, doch lasst es uns so beibehalten, da es einfacher so ist. In der Welt der 100%igen Anwesenheit der Fähigkeiten, aus denen man den Planeten anschaut, ist etwas geschehen, das sich auf das ganze Universum ausgewirkt hat. Die Fähigkeit des Menschen, die Frequenzen und den Aufbau ( in Codes dargestellt) des Planeten, zu erkennen, ist ausgeschaltet worden. Die Frequenzen sind weiterhin aktiv, jedoch nicht mehr vollständig zu sehen. Das kommt daher, dass die Menschen in Fragmenten einen Teil dieser Codes in sich tragen. Die ursprünglichen Codes wurden gehackt und auf alle Menschen verteilt, die in dem Moment des Angriffs anwesend waren. Was passiert nun? Mit dem Stückchen ursprünglichen Codes, der in uns gelinkt ist, sind wir imstande, Zugang zur Feldenergie der 100%igen Realität zu bekommen und das nenne ich Sakralfeld. Ein Sakralfeld ist ein neurologischer Kreislauf und genau so wie durch unseren Körper Energiebahnen laufen, laufen auch durch die Erde Energiebahnen. Lavaströme sind tatsächlich Energiebahnen, Wasser auch, das sind die Blutbahnen der Erde. Auch außerhalb der 1 %, die wir momentan sehen, bestehen enorme Energiecodes, die sich in eine Art Energie-Schnellwege bündeln - das sind die Sakralfelder. Diese Sakralfelder verlaufen durch ganz spezielle Orte. Wenn wir es schaffen, uns von 1% auf 5% zu befreien, haben wir uns auch von der von anderen diktierten Realität befreit. Durch die 5% Wirklichkeit, die wir auf Basis unserer Fähigkeiten wahrnehmen, sind wir dann auch imstande, diese Frequenzfelder zu sehen. Dann entdecken wir auch, dass dort ganz besondere Bauwerke stehen, die wir erfahren als Pyramiden etc. . Das sind also die Sakralfelder. Sakralfelder sind sehr wichtige Codes, aus denen die Erde aufgebaut ist.

Arjan:
Gibt es da z.B. auch eine Art Entartung? ….in dem Moment, wenn man ein Tier klont. Das ist auch immer etwas entartet und es passieren missliche Dinge. Passiert das auch mit unserer Erde, da du sagst, es wurde eine Kopie, ein Klon von ihr erstellt? Die ursprüngliche Pracht der ursprünglichen Erde und die Kopie, die wir davon erleben, gibt es da Unterschiede?

Martijn:
Nein, nur innerhalb unseres Wahrnehmungsvermögens. Wir sind 5- dimensionale Wesen auf dem untersten Stand unseres Bewusstseins, in der Bereitschaft unseres Bewusstseins. In dem Moment, als wir 5- dimensionale Wesen wurden, ist etwas geschehen. Eine super fortschrittliche Kultur ist in das Bewusstseinsfeld der Erde eingetaucht, nicht wissend, dass die Wesen dort – also wir – selber entartete Superwesen sind und haben in der 5. Dimension verschiedene Körperfelder ausgeschaltet. Was sie also gemacht haben: sie haben zuerst einen Klon der 5- dimensionalen Realität gemacht und in diesem Klon haben sie platonische Bewusstseinsfelder ausgeschaltet. Damit sorgten sie dafür, dass in diesem Klon keine Fähigkeiten von Selbstbestimmung, Kreativität und Eigenautorität mehr vorhanden sind. Sie haben also irgendetwas gemacht, wodurch die Fähigkeiten der Erde und auch unsere Fähigkeiten eingeschränkt wurden und dennoch ist es eine 1:1 Kopie. Das ist sehr gut, denn das ermöglicht uns zurückzukehren und genau das machen wir gerade.

Arjan:
Ich stelle es mir so vor: Man hat eine CD und macht eine Kopie davon und auf dieser Kopie sind einige Kreuzchen in der Software gemacht, wodurch diese Teile nicht mehr funktionieren.

Martijn:
Ja, das stimmt. Schau, alles dreht sich um Frequenzen, die heilige Geometrie, das ist eine Frequenz, ein Vibrationsfeld. Alles ist Vibration. Das Universum ist ein enorm großes Kraftfeld, eine Schwingung, die aus Trilliarden und Trilliarden anderer Resonanzfelder besteht. Wenn wir sehen, wie ein Computerprogramm aus Nullen und Einsen aufgebaut ist, dann können wir es auch in Wellenbewegung umsetzen. Und wenn eine Null dazu kommt, wird die Wellenbewegung höher oder tiefer. So wie die ganze Frequenz der Realität aufgebaut ist, hat mit Bewusstseinsfeldern zu tun. Wenn dann die Frage kommt, ist es nun möglich, eine Kopie zu machen oder nicht, kann man sagen, sie machen nicht wirklich eine Kopie. Man muss es anders ausdrücken. Was sie machen: sie setzen die Wesen in einem bestimmten Frequenzfeld fest und in diesem Frequenzfeld duplizieren sie in unseren Kollektivverstand hinein. Also das Bewusstseinsfeld, in dem wir festsitzen, wird darin dupliziert. Also kann man nicht direkt von einem Klon reden, eher von einem Eintauchen in ein angepasstes Frequenzfeld. Jetzt wird es aber echt kompliziert. Prost und Sante.

Arjan:
Frage von Chris: Welche Rolle spielen die Tiere in diesen Dimensionen?

Martijn:
Eine ebenso wichtige wie in unserer ursprünglichen Realität. Alles ist mitgeklont worden in diese Schicht der Realität, beziehungsweise alles ist in uns eingefügt worden. Tiere reagieren auf Basis unserer Denkweise. Tiere reagieren auf unsere Bereitwilligkeit, uns selbst zu reflektieren. Ein einfaches Beispiel: Wenn dein Hund unzufrieden ist, bist du selber den ganzen Tag sehr unzufrieden. Wenn mein Hund verärgert auf mich reagiert, bin ich einfach verärgert. Schau dir nun das große Kollektiv der Tierwelt an, dort herrscht auch Chaos. Es ist vom Ursprung her nicht so, dass es Beute gibt, dass Raubtiere andere Tiere fressen. Sie nehmen dadurch den Lebenscode der anderen auf, da sie ansonsten entarten. Also was die Rolle der Tiere auf der Erde und auch in anderen Dimensionen ausmacht, steht in Relation zum Bewusstseinsfeld. Hier auf der Erde sind die Tiere die Träger unserer Ursprünglichkeit, so wie in der Natur die Bäume. So bekommen wir deutlicher zu sehen, was wir wahrnehmen können.

Arjan:
Ja, das ist auch eine Nette. Eine Anonyme, da gehören die Fotos 13 und 14 zu. Dort geht es um die Magrav- Energie von Keshe. Von Harald Kautz Vella weiß ich soviel, dass wir das natürliche Black Goo (intelligentes Öl) nicht fürchten müssen. Die Magrav- Energie- Maschine von Keshe ist künstlich hergestellt auf der Basis von Nanotechnologie. Ich besuche jede Woche einen Mann, der ernsthaft dabei ist, einen Magrav- Generator zu bauen. Er hat mir erklärt, dass die Magrav- Technologie, die sie dort anwenden, auf einem Prozess der Bearbeitung von Kupferdraht basiert. Unter anderem entsteht dabei etwas, was sie GANS (GAs+Nano+Solid State) nennen. Das ist ein Plasma, das vollkommen programmiert werden kann. Ich verstehe es nicht genau, doch so ähnlich ist es. Er hat mir die Drähte gezeigt und sie sehen aus wie oxidiertes Kupfer, nur mit schwarz statt grün. Das Ziel ist, diesen Generator bald in Betrieb zu nehmen. Er wird dann in das Haus installiert und erzeugt ein Feld, das das gesamte Haus mit Strom und Wärme versorgt. Ich habe mehrfach mit ihm über künstliche Intelligenz gesprochen. Er kannte das nicht, hat sich nach einiger Zeit aber ein wenig damit beschäftigt. Er beruhigte mich, jedenfalls versuchte er es. Dieser Generator könne nur allein durch sein Bewusstsein funktionieren. Das Ding müsste schon sein Bewusstsein leiten und programmieren, um Böses tun zu können. Ich habe hier jede Menge Randbemerkungen, die ich nicht alle vorlesen möchte. Es läuft letztendlich auf die Frage hinaus, welchen Einflüssen setze ich mich da aus, wenn ich weiterhin jede Woche dorthin gehe.

Martijn:
In diesem Fall kann ich nichts darüber sagen, welchen Einflüssen du dich da aussetzt. Du kommst selber dahinter, wenn du weiterhin jede Woche dorthin gehst. Das ist kosmische Logik. Er sagt selber, dass es sich um sein Bewusstsein dreht. Und da ist kein Wort falsch, es ist genauso. Alles dreht sich um das Bewusstsein des Menschen, um die Selbsteinsicht. Wenn wir morgen eine neue Münzwährung bekommen würden und die Menschen weiterhin auf ihrem jetzigen Standpunkt blieben, würden wieder die Banken mit "Dagobert Duck Geld" vollgestopft. Genauso verhält es sich mit den Energiesystemen. Wenn ein neues Energiesystem kommt, der Mensch jedoch auf dem jetzigen Standpunkt bleibt, wird es wieder nur zur eigenen Bereicherung genutzt. Auf welche Art auch immer. Wenn es nicht um die Finanzen geht, geht es um Macht. Es stimmt, was er sagt, es dreht sich alles um das Bewusstsein und letztendlich ist alles künstliche Intelligenz. Alles, was wir um uns herum wahrnehmen, ist ein kosmischer tiefliegender Scherz, alle Technologie, die wir wahrnehmen, ist ein künstlicher Eingriff, den wir uns irgendwann als ursprünglicher Mensch ausgedacht haben. Das Plasmafeld, das von Herrn Keshe publiziert wird…wobei ich finde, er ist da viel zu passiv und bringt es nicht wirklich nach Aussen….ich habe selber 3,5 Stunden mit ihm gesprochen. Ich denke, es ist Zeit, alles beim Namen zu nennen und ich mache es dann auch. Wenn die Zeit dafür noch nicht reif ist, dann sage ich: Die Zeit ist dafür noch nicht reif. Dann bist du schon einen Schritt weiter. Der Prozess, an dem er arbeitet, ist die künstliche Intelligenz und das Erwecken des Plasmafeldes: es ist das Plasmafeld, in dem sich die Frequenz der künstlichen Intelligenz zwischen unseren Molekülen hin und her bewegt. Darum arbeitet das Ding auch noch nicht. Es wurde auch getestet und es zeigte sich keinerlei positive Wirkung. Also, wisse, was du tust. Wisse, was du isst.

Arjan:
In welchem Sinne hatte es keine positive Wirkung ?

Martijn:
In dem Sinne, dass dabei Kräfte freigesetzt werden, die die tiefliegende Prozesse der anwesenden Menschen enorm verstärken. Was genau sind das für Prozesse? Das sind Prozesse, die nicht aus deiner Fähigkeit entstanden sind. Da sprechen wir wieder über Ängste. Was passiert bei dieser Energie? Massenpsychosen kommen verstärkt hervor. Erst wenn wir frei sind von derlei Prozessen in uns, können wir mit dieser Energie arbeiten. Das geht sehr weit.

Arjan:
Ja sicher. Ich habe eine Menge Fragen dazu. Die erste lautet: Du sagst, es geht über das Bewusstsein und wenn wir wieder dasselbe mit Bewusstsein tun, sind wir wieder zurück am Anfang. Ich denke, es wird ins Feld als Freie Energie gesetzt. Im Moment sind alle an die Leitungen von Essent und Nuon oder anderen Firmen angeschlossen. Mit solch einem Kästchen, welche Technologie das auch immer ist, wäre das nicht so. Das wäre wesentlich kraftvoller, wenn niemand mehr auf die Leitungen angewiesen wäre und man mit dem Auto durch die Wüste fahren könnte, da man unendlich viel Energie hätte.

Martijn:
Ich würde sagen, Herr Keshe, leg den Apparat mal hier auf den Tisch.

Arjan:
O.K. du sagst, es ist aber nicht so. Die Idee ist schön….

Martijn:
Ich sage nicht, dass dem so nicht ist. Ich sehe es aber nicht hier auf dem Tisch liegen und ich bin ein Praktiker. Wenn wir eine galaktische Verantwortlichkeit zurückbringen und diese Erde in ein anderes Feld befördern und zugleich alles in ein menschenwürdiges Zusammenleben einbringen wollen, dann müssen wir aufhören, nur darüber zu reden. Wir müssen auch den Mut haben, es vorzulegen und zu zeigen. Egal, welche Konsequenzen das auch hat. Und das geschieht leider nicht. Die Tatsache, dass es so nicht passiert, bedeutet nicht, dass es das nicht gibt. Es bedeutet nur, dass nichts passiert. Und wenn nichts geschieht, kann man erklären, dass die Zeit dafür reif ist oder nicht. Letztendlich gelangen wir immer wieder an den Punkt, dass die Matrix aktiv ist.

Arjan:
Du sagst: Zeig mir das Geld.

Martijn:
Ja.

Arjan:
Und in Bezug auf die Bewusstseinsfelder, woran man dann angeschlossen ist und auf das Plasma. Ich habe Vorträge von Harald Kautz Vella gehört. Er hat es wissenschaftlich zurück verfolgt und betont, dass sich die künstliche Intelligenz in den Plasmafeldern aufhält. Er hat es wissenschaftlich nach vorne geholt. Er sagt jedoch auch, genauso wie du, dass es zwei verschiedene Arten von intelligentem Black Goo gibt. Handelt es sich denn bei dieser, von der hier gerade geredet wird, um die künstliche Form?

Martijn:
Hier wird es interessant. Menschen sind mit allerlei Projekten beschäftigt, ohne die Hintergründe zu kennen. Oft wollen sie nicht einmal zuhören, weil sie es als Unsinn ansehen. Auch Mehran Keshe ist jemand, der schnell etwas als Unsinn abtut. Das darf er auch und ist auch gut so, denn es gibt viel Unsinn. In dem Moment, in dem man mit einer revolutionären Technik ankommt, die Gliedmaßen wachsen lässt oder ein Schild aufbauen kann oder Elektrizität zur freien Verfügung stellen kann, dann ist es wichtig, dies untersuchen zu dürfen und frei darüber zu sprechen- sozusagen Freisprecher zu sein. Dann kann man auch alles in einen Kontext setzen und man kann erklären, warum man Dinge so ausführt, wie man es gerade macht und umgekehrt nicht macht. Und das macht Mehran Keshe nicht und ist deshalb etwas nachlässig in der Phase, in der er sich gerade befindet. Das ist einfach schade und macht es schwer, wenn wir 10 Min. oder eine viertel Stunde darüber reden, dass wir auch miteinander bereden, wie wir uns von gefühlsmäßigen Beklemmungen, Zwängen und Widerständen befreien können. Dabei rede ich nicht von uns, sondern von ihm. Wenn wir von künstlicher Intelligenz sprechen: Bei den militärischen Gruppen ist es seit Dutzenden von Jahren bekannt, dass die Erde von außerirdischen und fortschrittlichen Technologien besetzt wird. Es hat schon seinen Grund, dass die Ufo-Akten geheim blieben. Sie blieben nicht geheim, weil sie positiv und befreiend waren, sondern weil man festgestellt hat, dass sich da draußen eine ernste, schockierende und bestürzende Wirklichkeit abspielt. Ich habe mein Leben lang beide Seiten untersucht. Und ich habe auf beiden Seiten gesehen, dass sich alles um uns dreht. Genau das ist die Dose der Pandora, die endlich aufgehen darf. Deshalb erkläre ich auch, dass sich die Menschheit in dem Stadium befindet, in dem ihr bewusst wird, dass es sich um den Menschen dreht. Wir sind wirklich Mittelpunkt einer unglaublichen Intrige. Es wird viel um die Menschheit gestritten, aber auch viel Gutes getan. Wir werden in einem bestimmten Bewusstsein beschützt. Hier auf der Erde müssen wir selber handeln. Durch eine große Kultur, die sich gegen die Menschheit gewandt hat und die wir in anderen Zeiten selber kreiert haben, haben wir Menschen unsere Fähigkeiten verloren. Wir haben uns geklont und das nicht auf eine Art, die man mit dem Schaf Dolly vergleichen kann. Vereinfacht ausgedrückt: Der Mensch hat etwas getan, was dafür gesorgt hat, dass die älteren Rassen mit künstlicher Intelligenz infiziert wurden. Das hat dazu geführt, dass eine unglaubliche Entartung von Superkulturen stattgefunden hat. Dadurch wurden enorme galaktische Kriege geführt und dauern noch immer an und zwar in allerlei Feldern, in denen der Mensch und auch seine Restverbindung zum Originalmenschen im Mittelpunkt steht. Wenn wir also über Keshe und seinen Plasmagenerator sprechen, sprechen wir nicht über den Plasmagenerator, sondern über einen Teil einer Erfindung, die wir selber irgendwann einmal gemacht haben und die nun möglicherweise an die Öffentlichkeit kommt. Auf der Erde wird darum gestritten, dass diese Tür geschlossen bleibt. Das wird nicht erzählt. Ich denke, es ist wichtig, es zu erzählen.

Arjan:
Denkst du, es ist schlauer, wenn sie geschlossen bleibt?

Martijn:
Ich denke, es ist wichtig, dass der Mensch sich erst einmal mit den Modellen hier auf der Erde beschäftigt. Dass wir erkennen, dass wir ganz viele Dinge untersuchen dürfen, uns jedoch zuerst auf die Sachen konzentrieren, die uns unterdrücken… in dieser Realität unterdrücken. Das bedeutet, dass wir in diesem Zusammenleben – ich sehe dich denken – hier in diesem Leben, nicht allerlei mögliche Alternativen finden müssen, sondern dass wir uns auf sehr liebevolle Weise darum bemühen, dahinter zu kommen, was hier passiert. Es muss sich jetzt öffnen, wir müssen es nun offenlegen dürfen. Und wenn wir dieses Zusammenleben wieder in eine menschenwürdige, intergalaktische Verbindung zurückbringen wollen, kommen wir da nicht umhin.

Arjan:
Wir müssen uns einfach darum bemühen.

Martijn:
Genau dann begegnen wir den künstlichen Intelligenzen, die sich hinter den Schirmen verstecken. Es gibt umfassende Bemühungen, um dort hindurch zu kommen und uns wurde gelehrt, dort weg zu bleiben. Es ist zu kompliziert. Du musst dich nicht mit Politik beschäftigen, das ist zu kompliziert und dafür hast du nicht genügend studiert. Wir verstehen nicht genug von Zahlen, also ein Jeroen Dijsselbloem werden wir auch nicht. Es liegen so viele Überzeugungen über alles vor und danach müssen wir schauen. Wir müssen den Mut haben, dieses Zusammenleben zuerst von den Modellen der Unterdrückung und vom Massen-Mindcontrol zu befreien. Es ist zum verrückt werden, wenn man etwas tun möchte….da möchte man einen Acker kreieren, um darauf Gemüse anzubauen. Es ist jedoch nicht möglich, weil man maximale Gegenwehr bekommt, wenn man gesunde Nahrung anbauen will. Es müssen wirklich ganz andere Dinge passieren. Es MUSS einfach. Wir müssen zuerst einmal die Beziehung des galaktischen Bewusstseins zur Erde anschauen und wir müssen von einigen Dingen erst einmal Abschied nehmen. Das kann nur dadurch passieren, dass wir die Dinge beleuchten und beim Namen nennen, wovon unsere Unterdrücker nicht wollen, dass wir dorthin zurückkehren.

Arjan:
Ist da ein wenig das Fundament, worauf wir bauen wollen? Dass wir sagen: ja, die Demokratie ist eigentlich ein gutes Konzept, doch die Zeit, in der wir uns an die 86 Zahlen hinter dem Komma gehalten haben, an unseren Teil der Absprache, ist nun abgelaufen. Es gibt so viele Dinge auf öffentlichem Gebiet, von denen auch Würdenträger, Anwälte und Professoren behaupten, dass wir nicht in einer Demokratie leben und dass wir nehmen, was wir haben, um zu bekommen, was wir wollen.

Martijn:
Darum ist eine ausführliche und schnelle Untersuchung erforderlich. Nicht ausführlich und langwierig, sondern kurz und deutlich. Es gibt eine Studie, die darauf aufmerksam macht, dass wir ständig angelogen werden durch Institute, die Unterschlagungen aufgedeckt haben, nur um uns in eine bestimmte Richtung zu dirigieren, in die sie uns haben wollen. Und da müssen wir uns von der Masse befreien. Das ist, was wir auch tun werden und was wir zu tun haben. Das ist die Befreiung, um zu einem wichtigen Teil der Frequenz in unserer DNA zu gelangen, um aus diesem Hologramm herauszukommen und mit einem Mal wieder in einer viel größeren Realität wach zu werden. Und Mehran Keshe ist da voll auf der Höhe, doch er spricht nicht darüber. Ich denke, es ist äußerst wichtig, dass Menschen wie er darüber reden dürfen. Allerdings steht er unter dem Druck der iranischen Industrie und es ist alles nicht so frei, wie es erscheint.

Arjan:
Das glaube ich gerne. Ein ganz anderes Thema, worüber wir diverse Fragen bekommen haben, unter anderem von Melanie, die fragt: Warum wird die Sexualität weitläufig als das ultimative Genussmittel sowie als Besiegelung der Liebe angesehen? Die Fortsetzung unserer Rasse in erschreckenden Formen, Unterdrückung und Gewalt? Man kann noch so viele Worte, Schmerzen und Emotionen anhängen…Kindesmissbrauch, Missbrauch von Tieren, Vergewaltigung, Kriegswaffen, Pornos, Scham, Traumata…etc. Wie kann sich das menschliche Gehirn solche Gräueltaten ausdenken? Sind denn die Annunaki und die anderen Nicht-wohl-gesonnenen Kulturen so darauf bedacht, jegliche Form von Gewalt zu schüren, um uns von der Liebe fernzuhalten? Ist das deren Art und Weise, uns unsere Traumata verarbeiten zu lassen, so dass wir vergessen, was wahre Liebe ist? Obwohl viele von uns auch genau dadurch zur Liebe zurückkehren. Das sind diejenigen, die ihre Traumata wirklich bearbeiten.

Martijn:
Das sind 5 Fragen nacheinander.

Arjan:
Das ist eine Frage.

Martijn:
Schau…vorausgesetzt, das menschliche Bewusstsein kennt diese Gefühle nicht. Es ist wichtig, das vorne anzustellen. Das menschliche Bewusstsein kennt solch ein Verhalten nicht, kein Besitzanspruchs-Verhalten, kennt kein Überherrschen, keine Unterdrückung und satanische Gefühle. Das kennt das menschliche Bewusstsein nicht. In diesem Moment hier ist das menschliche Bewusstsein, beziehungsweise das Gehirn, infiziert durch ein anderes Feldbewusstsein. In unserem Gehirn befindet sich auch das Reptilienbewußtsein ( so nennen wir das) und das Reptilienbewußtsein reagiert allein auf der Ebene unserer Traumata. Stell dir vor...du hast einen schönen Tag, liegst gemütlich mit dem Campari in der Hand – vielleicht mag Arjan: Bos Campari – auf der Liege, die Sonne genießend und plötzlich passiert etwas, was dein Leben kräftig durchrüttelt. Das verändert mit einem Schlag deinen Gemütszustand – BAM – und in diesem Moment, in diesem Gemütszustand wechselst du von einem Neo-Cortex des Säugetiergehirns zu einem anderen Bewusstsein, einem anderen Teil des Gehirns und das ist das Reptiliengehirn. Und dann kommt ein völlig anderes Verhalten an den Tag. Genau damit hat die Menschheit fortgehend zu tun. Durch unseren Klon, unseren Klonkörper laufen Insertionslinien, die aus einem anderen Bewusstseinsfeld stammen. Dadurch dass wir damit schon geboren werden, lernen wir nicht zu hinterfragen, sondern lassen alles einfach geschehen. Wenn wir jetzt über Sexualität sprechen, dann ist Sexualität eine Ausschweifung von aufgebauter Schöpferkraft. Die Menschen erkennen das aber nicht, denn sie erleben Sexualität oft dogmatisch und aus vielerlei Paradigmen heraus, was man darf und was nicht. Selbst wenn man über das energetische Bewusstseinsfeld der Sexualität spricht, die orgasmische Energie…dann geht es in Wirklichkeit um das Neuroplasma, welches im Ursprungsfeld, aus dem wir kommen, exakt der Generator ist, mit dem unsere geometrischen Felder instand gehalten werden. Und das geschieht rein aus dem Gefühl heraus. Der Mensch trägt ein Gefühl in sich, das durch das neurologische System über das Sakral-Chakra ( also durch den Unterbauch) nach innen hinein hoch in das Gehirn gelangt. Dort geht es in die Zirbeldrüse ( so wie wir das hier sehen, im Originalen verläuft es sehr viel komplexer ) und die Zirbeldrüse erzeugt ein Plasmafeld, ein gigantisches Lichtfeld, das zur gleichen Zeit aus allen Lichtfeldern besteht, die man sich vorstellen kann. Wir interagieren also mittels unserer Zirbeldrüse und des neuroplasmischen Lichtfeldes mit allen anderen Bewusstseinsfeldern zur gleichen Zeit. Es wird dort nicht als Sexualität angesehen. Dadurch dass wir abgestumpft und ins Vergessen gefallen sind, was uns selbst angeht, verwenden wir diese Energie als eine Art Überlebensmechanismus, um uns selbst zu reproduzieren. Und zwar mit allen Mankos. Die gibt man seinem Kind gratis mit. Man braucht es nicht aufzulösen, das Kind macht es für die Eltern. Die Energie wird also weiter gegeben, wobei nur für einen ganz kurzen Moment ein Bewusstseinsfeld nötig ist, um das Seelenbewusstsein in das Hologramm einzuladen. Das kann allein dadurch geschehen, dass man die Energie der ursprünglichen Schöpfung im Bewusstseinsfeld anwesend sein lässt. Dieses Feld ist gestört durch die Annunaki. Sie haben es umprogrammiert. In das Foto mit dem Code haben sie die Energie der Fortpflanzungsgeschichte hineinkopiert. Hast du schon einmal einen Hund den Sex so genießen sehen, wie die Menschen es tun? Oder ist das nur der schnelle Akt der Fortpflanzung?

Arjan:
Das ist der schnelle Akt der Fortpflanzung.

Martijn:
Genau so ist es. Prost.

Arjan:
Nicole aus Neuseeland hat auch einige Fragen dazu: Wird bei Internetpornos auch Energie abgezapft?

Martijn:
Es wird fortwährend Energie abgezapft. Es geht um den Auslöser, warum wir Energie in unser morphisches Feld lassen. Wir sind Generatoren. Wir generieren Energie und es liegen jede Menge Auslösepunkte in uns um die Bewusstseinsfelder herum, die die Energie nach vorne bringen. Die größte und kraftvollste Energie kommt von dem, was wir genießen. Denn Genuss, Leidenschaft, Liebe und Verbindung gehören zusammen und bilden die ursprüngliche Kraft, die wir sind. Davon ist nur ein ganz kleines Stück übrig geblieben, doch in den Facetten, in denen wir es noch erleben, werden wir von parasitären Systemen leer gesogen. Das geschieht unter anderem auf diese Art und Weise. Doch das finden wir überall in unserem Leben in allerlei verschiedenen Formen.

Arjan:
Wenn ich es also richtig verstehe, ist ein Orgasmus sozusagen ein Kuss vom ursprünglichen Bewusstseinsfeld, um etwas entstehen zu lassen, das direkt eingenommen wird für etwas anderes. (Martijn:: ja) Es ist also doch auch etwas Originales, denn ich stelle mir vor, dass bei der Geburt eines Kindes auch das ursprüngliche Lebensfeld anwesend ist.

Martijn:
Darum ist auch ein Orgasmus nötig, um für einen kurzen Moment das Bewusstseinsfeld, das Hologramm, in dem der Mensch sich hier befindet, zu öffnen.

Arjan:
Und das ist bei jedem Orgasmus so?

Martijn:
Die Möglichkeit gibt es in jeder orgasmischen Situation. In dem Moment, in dem du schwer traumatisiert oder du energetisch negativ geladen bist, können sich die Kräfte gegen dich wenden, da sie dann in den Bann dieser Energien gelangen. Dieses verursacht sich wiederholende neurologische Handlungen im neurologischen System. Und das ist Versklavung. Letztendlich ist ein Orgasmus eine an den Moment gebundene neurologische Situation, die sogar im Gehirn sichtbar ist, was Wissenschaftler immer wieder erläutert haben. Wenn sie weiter in anderen Kreisläufen suchen würden, was bislang offiziell noch nicht gemacht wird, würden sie sehen, dass etwas in unserem Lichtfeld, unserem Magnetfeld dabei passiert. Denn das verändert auch. Es verändert wesentlich mehr, als dass nur ein Signal in unserem Kopf erscheint, das uns Lust erfahren lässt. Kommen wir zurück auf die Hauptfrage: Dient die Sexualität einzig der Fortpflanzung? Sexualität ist eine andauernde Erinnerung an die Kraft von Wer- wir- sind. Stell dir vor, du würdest das Gefühl des Orgasmus fortlaufend erfahren oder die milliardste Sekunde davor- nur 1000fach intensiver. Dann kommst du in die Nähe des Status von Aufmerksamkeit, Bereitwilligkeit und Kraft von unserem ursprünglichen Selbst. Wer wir wirklich sind, geht so unglaublich weit, dass es nicht weiter erstaunt, dass alles Erdenkliche unternommen wird, uns im Modus der Unwissenheit zu halten. Und jetzt kann man denken, wie komme ich da wieder heraus und wie sitze ich überhaupt da drin. Wichtig ist, dass man erkennt, dass wir in uns selbst suchen müssen und auch die Querverbindungen zu unserem täglichen Leben ziehen: Was passiert da? Ohne in eine Psychose zu fallen, ohne argwöhnisch zu werden, einfach nur erfahren, was sich um uns herum abspielt. Eine Herausforderung zu testen, ob man bei sich selbst bleibt.

Arjan:
Und wenn man darin traumatisiert ist? Eine Frage, die wir auch bekamen von einer Person, die fühlte, dass sie da nicht herauskommt, da bei ihr Missbrauch satanischer Rituale vorliegen. Kannst du da einen Rat geben, unter dem Motto, wenn du dieses oder das tust, dann kannst du ein Stück deines Ursprunges wieder erlangen. Sie beschreibt, dass sie sich stetsniedergeschlagen fühlt und das Gefühl ganz tief vergraben liegt.

Martijn:
Das ist natürlich sehr schlimm. Die Menschheit verkehrt fortlaufend in verschiedenen Modellen und Prozessen. Das bezieht sich nicht nur auf satanische Rituale, sondern auf alle Modelle, die vom freien Willen abweichen. Eine Religion, egal wie man es dreht oder wendet, ist auch ein aufgezwungenes Modell. Man sucht es sich nicht bei der Geburt aus. Man wird zufällig in West-Europa geboren und muss zur Katholischen Kirche gehen und mitmachen. Wiekomme ich davon wieder weg? Das ist letztendlich dasselbe. Wie befreie ich mich von satanischen Traumata. Es sieht zwar alles sehr unterschiedlich aus, doch wenn man hinter die Informationen der Fotos schaut, sieht man, dass es die gleichen Programme sind, die dort hindurch laufen. Es basiert alles auf Überzeugungen und auf derMacht, es anders zu tun. Was von uns gefragt wird, ist, die Kraft in uns selbst zu leben und es anders zu machen und auch Abschied zu nehmen. Wenn man das nicht macht, ist noch irgendwo eine Überzeugung in uns, dass die andere Kraft größer ist als wir selbst. Dort sitzt es dann fest. Wir Menschen werden überrollt von einem Gefühl, dass andere mehr bestimmen können als wir. Und genau das ist exakt andersherum und darüber rede ich und viele andere Menschen auf diesem Planeten, um die Ursprünglichkeit, den Gottesfunken in uns besprechbar zu machen. In welcher Form man das macht, spielt keine Rolle. Wie kommt man also aus diesem Trauma heraus? Als erstes sollte man den Entschluss dazu fassen, anstatt – und damit meine ich nicht die Fragestellerin, denn das kann ich nicht beurteilen – wie viele Menschen nicht entschlossen genug für sich einzustehen. Und dann ist es klar. Jetzt wähle ich die Freiheit. Ich nehme Abschied von allem, was ich mitgemacht habe. Ich lasse mich nicht mehr zurückhalten. Ich entscheide mich für meine eigenen Fähigkeiten. In welcher Form auch immer, ist egal, nur schließe damit ab. Das allein macht es schon aus, so einfach es auch klingt. Es sitzt jedoch ein bestimmtes Gefühl dahinter. Wir werden in unsere Tatkraft eingeladen. Wir werden wirklich in unsere Tatkraft eingeladen. Tatkraft ist eine Wellenbewegung, eine Frequenz, zu der auch das geometrische Bewusstseinsfeld gehört. Sobald wir es wieder in uns verstärken, reparieren wir etwas in uns. Wir benötigen diese Reparatursets. Es ist äußerst interessant und es spielt auch eine Rolle dabei, warum superfortschrittliche und liebevolle außerirdische und interdimensionale Kulturen hier nicht unsere Kultur reparieren. Weil sie sehr gut begreifen, dass wir diese Erfahrungen benötigen, um es selbst zu tun. Von dem Moment an, in demwir diese Erfahrungen machen, können wir auch nicht mehr zurückfallen, weil wir damit einen Referenzpunkt in unserem spirituellen Bewusstsein aufgebaut haben. Wir haben es abgeschlossen und wissen, was es uns gebracht hat und folglich setzen wir den Aufstieg wieder in unser ursprüngliches Feld ein. Das ist der Grund, warum wir hier sitzen.

Arjan:
Sind hier Fragen dazu entstanden?

Martijn:
Es sind viele Fragen auch via Chat reingekommen.

Arjan:
Da können wir auch kurz drauf eingehen.

Martijn:
Ich sehe eine Frage von Hennie: Tesla sagt, dass der Kern des Lichtes Dunkelheit ist. Wir sind Licht, wie kann ich dann die Aussage von Tesla verstehen? Sind wir im Kern auch Dunkelheit?
Ich kenne diese Aussage. Was ich dabei erfahre, ist, wenn Tesla sagt: wir sind das Licht und der Kern des Lichtes besteht aus Dunkelheit, meint er, dass es unsere Interpretation von Licht und Dunkelheit ist, weil wir nicht überblicken können, wie groß wir wirklich sind. Das kleine Stückchen Licht, worüber wir sprechen und das wir Liebe nennen, ist überblickbarer und es fühlt sich gut an. Doch die größte Kraft von dem, was wir sind, ist der noch nicht erkannte Teil in uns, in dem die ganzen Traumata sich befinden. Wenn wir dorthin schauen und entdecken, dass alles nur Schöpfung ist, die Kraft dessen, wer wir sind, dann bleibt allein das Licht übrig. Ich denke, dass Tesla das damit ausdrücken möchte. Tesla hat selber mit seinem Apparat viele Dimensionen bereist und er trat auch in Kontakt mit älteren Rassen der Menschheit, die Mitschöpfer des Körpers sind, in dem noch ein Teil unserer Fähigkeiten wohnt. Als er diesen Wesen begegnete, haben sie ihm ganz deutlich gezeigt, dass, wenn diese Technologie in die Hände der Menschheit innerhalb des Hologramms gelangt, dieses Hologramm, in dem die Menschheit momentan festsitzt, sich selber zerstören würde durch die Menschheit. Damit würde ein sehr wichtiger Teil des Hologramms der Menschheit zerstört werden und deshalb ist er mit dieser Technik nicht an die Öffentlichkeit gegangen. Nicht weil Multinationale es ihm abgekauft oder gestohlen hätten, er hat es einfach unter Verschluss gehalten. Er ist kein Kriegsopfer, sondern ein brillanter Mann. Das durfte auch einmal gesagt werden.

Arjan:
Dass er brillant ist, steht außer Frage. Dass er das letztendlich so gemacht hat, wusste ich allerdings nicht. Das ist ja sehr schön.

Martijn:
Via Chat…Kannst du etwas über die Ursprünglichkeit der Sexualität sagen? Über die Sexualität in der ursprünglichen Welt?
Ja, das kann ich. Es ist natürlich sehr schwer aus unserer Sicht in Worte zu fassen, einfach weil wir es nicht in irgendeinen Kontext setzen können. Wir besitzen nur ein kleines Fragment unserer ursprünglichen Fähigkeit, Dinge zu durchschauen, zu überschauen und zu beleuchten. Kennst du das, wenn man sich duscht?

Arjan:
Ja, ab und zu.

Martijn:
Also, das eine Mal, dass du dich duschst, Arjan:,…bestimmt heute Mittag noch, denn es duftet noch frisch…in den Momenten also, in denen man duscht, man etwas im Theta-Zustand der Gehirnwellen macht, kann es plötzlich passieren, dass man alles versteht. Dass man etwas begreift oder an Informationen kommt, über die man normalerweise lange ausführlich nachdenken muss. Das ist das Loskoppeln von allem, was man jemals gelernt hat und genau dann kommt man zu dem Kern, wer man wirklich ist. Sexualität wird in der ursprünglichen Welt, also der Welt, aus der wir kommen, als Raster verwendet bestehend aus Bewusstseinsfrequenzen, die fortlaufend miteinander in Kontakt stehen. Sexualität ist dort ein Austausch, ein interaktives Feld, um miteinander zu kommunizieren, auf welche Art auch immer. Es gibt Kulturen, bei denen man mit dieser Technik, mit diesen Fähigkeiten aus dem Gefühl heraus redet. Man steht sich gegenüber, die Augen geschlossen, hält die Hände vor sich und spürt wie ein Blitz die gesamte Geschichte seines Gegenübers. Boom, peng, es ist direkt da. Man spürt es mit allen dazugehörenden Gefühlen. Auch das ist Sexualität. Auch dass man sich im jeweiligen Bewusstseinsfeld gegenseitig zur Verfügung stellt, so wie in den Avatar-Filmen, in denen sie sich mit ihren Pferdeschwänzen andocken und in Kontakt treten. Das ist auch eine Form der Sexualität. Sexualität hat nichts mit Geschlechtsverkehr und Fortpflanzung zu tun. Das ist nur bei uns übrig geblieben. Und eigentlich bin ich froh darüber, denn deshalb gibt es uns noch immer. Und es ist gut, dass es uns noch gibt, denn wir sind sehr wichtig für das Universum. Die Sexualität in der ursprünglichen Welt besteht aus der Verbindung von Energiefeldern. Und das kann 1:1 aber auch kollektiv stattfinden. Es gibt gigantische Verbindungen von hunderttausenden Menschen. Wesen, die miteinander in ein gigantisches Feld reisen, in ein anderes Bewusstseinsfeld und das auf der Basis von, wie wir es nennen, Sexualität. Dabei gibt es verschiedene Abstufungen, inwieweit die Wesen, die Menschen, es können oder nicht. Also auch da haben wir noch zu lernen. Wenn wir es so sehen würden, vorsichtig von unserem jetzigen Blickpunkt heraus, dass wir vollkommen sind, würden wir nicht hier sein und hier sitzen.

Arjan:
Unvorstellbar, was für ein Paradigma das wirklich ist.

Martijn:
Ja, damit sticht man auch jede spirituelle Seifenblase an, die als Tatsache beinhaltet, dass wir in eine Realität, ein Paradies gehen, das das Größte ist, was man erreichen will. Das ist alles aus Modellen heraus entstanden und wir dürfen diese Modelle alle an die Seite stellen und untersuchen, wie wir auf Basis unserer eigenen Fähigkeiten und Gefühle, wieder beschließen, in das ursprüngliche Feld zurückzukehren. Es gibt immer noch Menschen in der ursprünglichen Welt. Es gab Zeiten, da war dem nicht so. Doch seit ca. 350 Millionen Jahren gibt es sie wieder, die Menschen, die in das ursprüngliche Feld zurück gekehrt sind, aus dieser Realität heraus, in der wir hier sitzen. Und diese Menschen haben es nicht einfach, da die ursprüngliche Realität – und das ist eben interessant- aufgebaut ist aus allen Fragmenten der ursprünglichen Realität, die von den Menschen auf der Erde getragen wird.

Arjan:: Wir hier sind gemeint.

Martijn: : Ja

Arjan:: Als unbewusste Wesen.

Martijn:
Ja. Darum ist es so wichtig, dass jeder begreift, dass er hier ist. Dass es eine einzig mega-große Heilung bedeutet, warum jeder hier ist.

Arjan:
Was wir also in unserem Unbewusstsein nicht erkennen, kann im ursprünglichen Bewusstseinsfeld eine große Implikation beinhalten, die sehr mächtig und kräftig ist und auch allumfassend aus trojanischen Frequenzen besteht. Wir laufen hier herum wie ein kopfloses Huhn und trampeln unbewusst herum wie ein Elefant im Porzellanladen.

Martijn:
Ja, wir sind uns nicht bewusst, was wir hier anrichten und was wir tun. Deshalb ist es so wichtig, diese Informationen für dich selbst zu untersuchen. Was ich auch in den Vorlesungen erzähle: viele plejadische Kulturen versuchen uns darin zu unterstützen, dass wir die Unterdrückungsmechanismen hier auf der Erde durchschauen und sie heilen. Nicht auf eine verschwommene Art und Weise, sondern als fundamental neues Modell. Sozusagen in das alte Modell reingehen und als Elefant im Porzellanladen sagen, wir kommen mit neuem Porzellan für den Schrank, ohne das alte kaputt zu trampeln. Das ist es, was wir zu tun haben. Ich erzähle in den Lesungen auch, dass die plejadischen Kulturen extrem unter dem, was wir hier auf der Erde getan haben, leiden mussten. Und das hat alles mit dem Teil, dem Fragment zu tun, was wir noch vom Ursprung her in uns tragen.

Arjan:
Kannst du uns anhand eines Beispiels erläutern, wie wir uns das vorstellen müssen?

Martijn:
Ja, das kann ich. Die heutige Situation, so wie sie im Moment hier auf der Erde stattfindet und mit diesem Moment meine ich die letzten 500 Jahre, denn es ist eine sich immer wiederholende Situation, hat nun eine andere Jacke an. Wir sitzen in einem 500 Jahre alten Jutesack unter einem Baum, doch der Inhalt ist immer noch unser Selbst. In den vergangenen Jahren war es so, dass die Menschheit beschossen wurde von Gruppen, die es nicht so gut mit uns meinten, uns jedoch brauchen, um dieses Hologramm aufrecht zu erhalten. Und genau das machen wir. Das Hologramm, das sie entwickelt haben, hat nur Bestand aus der Stärke unserer Wahrnehmung und unserer Sexualität. Diese Energie wird gebraucht und in das Feld eingefügt. Damit ist die andere Frage auch beantwortet. Im Moment ist es so, dass das Feld aus heiliger Geometrie, also die Erde, mit Traumata bombardiert wird. Die Menschen haben alle unterdrückten Gefühle und unterdrückten Realitäten in sich. Diese Realitäten, diese Frequenzen beeinflussen auch das Stück Ursprünglichkeit in uns. Dieses Stück, also das gesamte Feld mit all den hypnotisierten Menschen, denn wir sind eine produzierende Kultur geworden, müssen wir produzieren ( Arjan:. Die Batterien). Alles dreht sich um Produktion und Kapazität, um uns in Unwissenheit zu halten. Weltweit sitzen in dieser Frequenz alle Menschen in Traumata fest. Dadurch wird weltweit bei den Menschen, ob sie einem Glauben angehören oder nicht, der ursprüngliche Anteil, der noch vorhanden ist, bombardiert durch eine Überdosis an traumatischen Gefühlen und Unterdrückungen. Das gesamte ursprüngliche Feld der Erde, das in der DNA aller Menschen hier verteilt ist, hat darunter zu leiden. Wir sind also vom Ursprung her die Menschen, die mit allen Feldern zur gleichen Zeit Kontakt hatten und auch enge Kontakte ausgetauscht haben. Die Plejadischen Kulturen hatten auch sehr viel Probleme dadurch, dass sie arg mitbetroffen wurden. Sie sind dem geometrischen Bewusstseinsfeld der Erde sehr nahe. In Oktaven ausgedrückt sitzen sie einen halben Ton höher. Das ist eine andere Farbe im Lichtfeld. Sie sind der Erde sehr nahe und durch das, was wir hier auf der Erde fühlen, wurde deren Planet auch verwüstet.

Arjan:
Was wir hier fühlen?

Martijn:
Ja, ja, die Menschheit wird hier gesteuert, um auch andere Kulturen unter Kontrolle zu halten. Wir haben überhaupt keine Ahnung. Und du dachtest, es wird ein einfacher Abend. Also Arjan:, wenn wir aus dem Ganzen heraus wollen, können wir verschiedene Dinge tun. Das Wichtigste überhaupt ist, zuerst einmal aufzustehen. Nicht mehr zu akzeptieren und auch auszusprechen, dass es nun vorbei ist, dass unsere Unwissenheit gebraucht, benutzt und missbraucht wurde, um die Menschheit in die Entzweiung zu bringen und zu halten, die Menschheit kurz zu halten, die Menschheit aus der Freude zu holen und uns gegeneinander auszuspielen. Genau das alles ist hier auf diesem Planeten passiert. Und noch einmal: die Wesen und Kräfte auf diesem Planeten, also die Banken, Institute und andere momentane Institutionen auf diesem Planeten, wissen genau, dass ihr Ende in Sicht ist. Sie wissen, dass wir dem Ruf nach Freiheit folgen. Wir werden es auf eine bislang unbekannt mächtige Art und Weise tun und das geht nur, wenn wir nicht davor weglaufen, sondern Präsenz zeigen. Vor einiger Zeit fragte mich jemand – ich glaube, die Frage wurde auch in einer der Sendungen gestellt – ob es sinnvoll sei, weiterhin als Polizist zu arbeiten. Es ist sogar wichtig, vorausgesetzt die Arbeit gefällt, dass man genau jetzt diese Macht einbringt. Es ist toll, dass es Lehrer und Lehrerinnen an den Schulen gibt, die mit dem Bewusstsein, dass Kinder ein wesentlich höheres Potential haben als sie nach Lehrplan zeigen. Dass sie sehen, dass die Kinder wesentlich mehr als dieses eine Buch und jene Zeichnung brauchen, dass sie Liebe und Zuwendung brauchen. Deshalb ist es wichtig, dass diese Lehrer und Lehrerinnen in diesem Schulsystem anwesend sind.

Arjan:
Sehr schön, wir bekamen eine Mail von einer Lehrerin, die hier gegenüber in der Schule unterrichtet. Sie gibt Glücksunterricht und ich sprach letztens auf einer Tanzveranstaltung mit ihr. Sie sagte, dass es immer mehr Lehrer im Lehrerzimmer gibt, die bewusst und aufmerksam sind.

Martijn:
Ja, das weiß ich. Davon habe ich auch gehört. Ich habe auch mit Menschen von verschiedenen Schulen in den Niederlanden gesprochen, die auch sagen: Sobald wir öffentlich zugeben, dass wir diese Interviews anschauen, können wir es nicht mehr ansprechen. Dann stoßen wir auf enormen Widerstand und die Leute denken, es handelt sich um eine Sekte. Das verstehe ich. Doch diese Samen sind auch gestreut, um die Menschen davon fern zu halten und deshalb möchte ich noch einmal mit Nachdruck betonen, dass wir als intelligente Wesen im Dienst stehen. Wir benötigen ein neues Modell, um das alte Modell abzulösen. Da gehe ich sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt näher darauf ein, denn dabei haben wir einander nötig und da ist jeder gleichwertig. Wir müssen uns auf Basis der Gleichwertigkeit gegenseitig unterstützen, denn die Mächte zeigen sich gerade jetzt als groß. Du siehst es auch, nicht wahr? Überall auf der Welt sind militärische Organisationen in Alarmbereitschaft.

Arjan:
Rutte sagte so nebenbei, dass Krieg herrscht. Als ob es nichts wäre.

Martijn:
Unsere eigenen Regierungsführer sagen, dass wir uns im Krieg befinden. Da frage ich mich: Wir? Herr Rutte, sprich bitte für dich selbst. Ich befinde mich mit niemandem im Krieg und die Tatsache, dass das so passiert, ist schon eine Klage wert. Genau das benötigen wir jetzt. Wir brauchen etwas sehr Starkes und die Geheimdienste können sich nur blöd fragen, was das sein könnte. Sie kommen eh nicht dahinter, doch sie kommen damit in Berührung.
Herrlicher Abend, doch wir gehen auf die 12.00 Uhr zu, oder?

Arjan:
Mindestens. Vielleicht ist es gut, jetzt eine Bekräftigung zu machen ?

Martijn:
Ich denke, es ist wichtig, das jetzt zu tun. Worum es hier geht, ist Crowd Power. Es geht um Bekräftigung und Aktivierung. Ist hier jemand im Saal, der noch etwas hinzufügen möchte? Ja, ich sehe es…das Mikrofon kommt zu Ihnen.

Frage
Kannst du etwas über die Auswirkungen von Strahlung auf den Menschen erzählen und wie wir, nach deiner Sicht, damit umgehen sollen? Das würde ich gerne erfahren. Ich wohne direkt neben einem Telefonmast und es tut sich da so einiges. Ich habe viel Mühe, mich zu erden und wenn ich mich in der Natur aufhalte, habe ich es nicht. Ich sehe auch viele Menschen in den Firmen und an Plätzen mit viel Strahlung sehe ich, dass sie sich in einem seltsamen Schleier befinden und unerreichbar sind. Sie machen dann viele Fehler etc.. Ich würde gerne deine Ansicht darüber hören, für all diejenigen, die so wie ich darunter leiden. Einfach um dem wieder Herr zu werden.

Martijn:
Herrin…Schöne Frage, ich danke dir. Schau, wir bestehen aus Energie. Das Energiefeld produziert letztendlich Elektronen und letztendlich haben wir Moleküle. Ich will es nicht kompliziert machen. Alles hat eine Frequenz und ein Frequenzbewusstsein. Und um die Zellen herum, aus denen unser physischer Körper besteht, ist eine Schale. Diese Schale um unsere Zellen sorgt dafür, dass Informationen an unseren Körper weiter gegeben werden. Also von den Zehen bis zum Kopf werden diese Informationen durchgegeben an die Zellen und auch an die Organe. Wir besitzen in unserem Körper verschiedene Kommunikationssysteme. Die Strahlungen von Wifi, Gprs, Umts und noch andere Frequenzen verursachen hohe Spitzen in den Frequenzen und in deren Ausschlägen. Diese Spitzen sind Frequenzen, die anwesend sind, während wir hier im Raum sitzen oder uns wo auch immer befinden. Man könnte auch sagen, dass unsere Zellen mit Nadeln bombardiert werden und deren Schild zerstört wird. Das ist, was hier passiert. Unsere Zellen werden zerstochen durch diese Frequenzen, durch die Nadeln der Frequenzen der GMTS und andere Sender. Das sind sehr hohe Frequenzen und dadurch, dass die Zellen zerstört werden, kann keine direkte Übertragung von Zelle zu Zelle mehr erfolgen. Dadurch wird die Kommunikation in unserem Körper gestört. Diese Zellen befinden sich im ganzen Körper, also bekommt der Eine Kopfschmerzen, der Nächste Nierenschmerzen ( kommt sehr oft vor) und wieder ein Anderer Bauchschmerzen. Das Gehirn kann so durcheinander kommen, dass man nicht mehr sein kann. Es gibt genug Beweise, dass Menschen daran gestorben sind. Es durfte nur noch keiner laut sagen. Es gibt keinen Wissenschaftler, der subventioniert wird und an einer Universität arbeitet, der sehr gut verdient, zwei Bungalows besitzt, einen in der Niederlande und einen in Kalifornien…keiner von denen wird sich dazu äußern dürfen, ohne dass er anschließend in finanzielle Probleme gerät. Wir brauchen Wissenschaftler, die mehr darüber erzählen dürfen. Die gibt es zwar, doch sie dürfen es nicht mit dem ganz großen Hintergrund verbinden. Du sagst, es bereitet dir viele Probleme und noch mehr Menschen haben damit ihre Probleme. Wir sitzen momentan auf einem Planeten, auf dem es diese Frequenzen um uns herum gibt. Überall, wo es auch nur einen kleinen Hügel gibt, steht schon ein Sendemast drauf. Ich kennen jemanden, der solch einen Apparat aufgehängt hat und darunter arbeitete. Als der Apparat angeschaltet wurde, wurde der Mann ohnmächtig- einfach durch die Frequenz, durch das Sendevermögen. Und dieses Sendevermögen wird in unsere Atmosphäre eingebracht. Wir werden also platt bombardiert durch Strahlung. Wie wir das verändern können, ist genauso wie in der Politik und allen anderen Systemen.
Wir müssen es untersuchen, schnell und konkret. Wir haben gute Anwälte nötig und die gibt es. Und wir sollten eine Massenbewegung starten, dass es per Dekret ausgeschaltet wird, auf Basis der Menschenrechte. Diese Rechte sind in allerlei Klauseln festgelegt, doch niemand traut sich. Jeder hat Angst vor dem Tod. Wenn man also fragt, was man tun kann, ist die Antwort, sich zusammenschließen. Denn als Einzelner hat man immer das Nachsehen. Unter dem Motto: Wer hat Probleme mit der Strahlung? Du? Stell dich nicht so an, ich habe doch auch keine Probleme damit.
Also was kann man da machen? Man kann auf jeden Fall dafür sorgen, dass man kein Wifi hat und weit weg von einem Sendemast wohnt. Doch das würde bedeuten, man muss ein Einsiedlerleben führen. Ich denke, dass die großen Firmen, die ihr Geld auf dem Rücken der Menschen verdienen – die dadurch auch krank werden und durch diese Krankheitsbilder noch ein paar Milliarden mehr verdient werden – dass die ganze Sippschaft aufgemischt wird. Das kann man allein auf liebevolle Art und Weise machen, aus Tatkraft heraus und der Erkenntnis, dass wir galaktische Wesen sind. Dass wir das Recht haben und den Anspruch, dass es anders läuft. Und wenn wir deutlich und klar dabei sind –und das sind wir- dann nehmen sie uns auch ernst. Dann müssen sie etwas tun. Jetzt sage ich noch mal Prost.
Und lasst uns auch erkennen, dass es das Wichtigste ist, dass unser ganzer Körper, unser Gehirn, alles, was wir tun und fühlen, einzig auf unser Gefühl reagiert. Alles, was wir tun, ist eine Reaktion auf unser Gefühl. Schau mal um die Erde herum….stell dir vor, wir besteigen ein Flugzeug und machen in 12 Minuten eine Reise um die Erde. Das ist nicht undenkbar und auch nicht unmöglich. Dann würden wir sehen, dass alle Menschen auf der gesamten Erde in allerlei Modellen festsitzen, die wirklich überall gleich sind. Egal, ob man nun in Shanghai wohnt oder in Indien oder Mozambik oder man wohnt im Staate Utah in Amerika oder in Peru oder in der Antarktis oder man wohnt in den Niederlanden. Wir sitzen alle in den gleichen Modellen und haben mit den gleichen Wesen zu tun, die ich mal Menschen nenne. Wir sitzen alle in den gleichen Modellen, nur in jedem Land kann die Form etwas anders sein. Weil jedes Land eine andere kollektive Vergangenheit hat mit einer anderen Geschichte. Und wenn wir da weiter gehen wollen und wir kapieren, dass die ganze Welt und unsere gesamte Handlungsweise eine Folge unserer Gefühle ist, dass unser kollektiver Gemütszustand der Schlüssel zur Veränderung ist, dann sollten wir auch gemeinsam in das Kollektivfeld des Gefühlsbewusstseins einen Auftrag in Liebe geben: einen Wake-up-Call, einen Aufruf zur Wiederherstellung. Lasst uns das jetzt machen.
Arjan:
Ich denke, das wäre jetzt gut.

Martijn:
Ich stell mir das so vor, dass jeder das auf seine Weise macht. Man kann die Augen schließen, wenn man mag, und sich herrlich entspannen.

Bekräftigung …..Wake-Up-Call
Das allerwichtigste im Moment ist, dass wir erkennen, wie wichtig es ist, hier zu sein. Es ist wichtig, dass wir als Beobachter auf diesem Planeten das Modell sehen, in dem wir leben und das weit entfernt vom Ursprungsmodell ist. Wir gehen nun tief nach innen, wo die Schlüssel von unserem Gefühlsbewusstsein liegen – dem Bewusstsein, wer wir ursprünglich sind. Aus dieser Tiefe schauen wir auf die Welt. Welche Bilder kommen da? Welche Gefühle kommen hoch? Was will ich anders sehen, verändert haben? Das können einfach Bilder aus der momentanen Wirklichkeit sein, die mich gerade beschäftigen. Wir wissen und fühlen, dass eine große Gruppe Menschen auf diesem Planeten aufgrund eines Fundaments handelt, das nichts mit Frieden und Liebe zu tun hat, nichts mit Gleichheit, gleichen Chancen und gleichen Rechten. Wir wissen, dass diese große Gruppe Menschen ihre Macht ausspielt auf der Basis von Unwissenheit und oft auch auf Basis der fehlenden Bereitwilligkeit der Mitmenschen, aktiv an der Veränderung teilzunehmen. Aus diesem Wissen heraus setzen wir nun deutliche Kraftfelder in Bewegung. Du gehst in dein Herz und erkennst aus deinem Gefühl und aus Liebe und Mitgefühl, eben aus deiner ursprünglichen, menschlichen Fähigkeit heraus – worauf schon lange gewartet wird – dass du Einfluss auf die Realität hast, die du wahrnimmst. Aus dieser Erkenntnis, aus diesem tiefliegenden Gefühl heraus, siehst du aus deinem Körper im Hier und Jetzt die Erde und nimmst wahr, dass du eine Entscheidung triffst. Eine Entscheidung auf der Basis deiner Rechte als legitimer Halter dieser wunderschönen, lebenden Bibliothek. Auch wenn es im Moment eine Klon-Realität ist, ist sie verbunden mit unserem Zuhause. Sie ist unauflösbar verbunden mit unserem Zuhause. Du als Wahrnehmer und Wahrnehmerin hast das Recht, Einfluss zu nehmen. Du schaust auf die Erde und beschließt tief in dir drin und du darfst es auch auf deine Art und Weise aussprechen: Ich bin jetzt, in diesem Moment, hierhergekommen, um meine Anwesenheit im Bewusstseinsfeld der Erde und allem, was mit ihr in Beziehung steht, zu zeigen. Ich bin da und ich sehe mit Liebe und Respekt alles, was hinter dem Vorhang versteckt wird. Ich vergebe allem und jedem, der diese traumatische Situation gestützt hat. Aus meinem tiefsten und größten galaktischen, menschlichen Bewusstsein heraus gebe ich mit Kraft meiner Autorität den Auftrag an das Bewusstseinsfeld der Erde, die an die Ursprünglichkeit der Menschen, also auch an meine Ursprünglichkeit gekoppelt ist, genau diese in Bewegung zu setzen. Lass es so sein und du siehst es auf deine Art und Weise. Auf der ganzen Welt nehmen Menschen in Liebe und Kraft daran teil. Wir beschließen aus unserer Kraft heraus, aus unserer Schöpferkraft, aus der Wahrhaftigkeit der ursprünglichen Welt, dem Brunnen von allem, was ist, dass es in jedem Bewusstseinsfeld, in jeder Frequenz zur gleichen Zeit in Bewegung gesetzt wird. Es gibt kein Minus und kein Plus, kein Negativ und Positiv. Es geht um Kraft, um pure Kraft, um Schöpferkraft und du beschließt, dass es in allen Frequenzschichten wahrnehmbar ist. Und dass viele Kulturen in dem Wissen, dass du der Mitinitiator bist, diese Frequenzen empfangen. Es ist so unendlich notwendig, dass wir das wieder machen dürfen.
Wir zeigen dieses Frequenzfeld im ganzen Universum. Wir erzeugen ein Lichtfeld aus der Ursprünglichkeit heraus und feiern, dass wir noch hier sind und feiern, dass wir nach Hause kommen werden. Auf die Erde blickend beschließen wir, alle Systeme zu ersetzen, ohne irgendjemanden auszuschließen.

Wir beschließen, alles was passiert ist, wieder zurecht zu setzen, einfach weil wir es können und einfach, weil es so sein darf. Und wir setzen dieses geometrische Feld mit Hilfe der Kraft aus dem Schöpferbrunnen, der Brunnenwelt, in Bewegung und sehen, wie es durch alles hindurch strömt. Alles wird sichtbar, auch wir sehen es und geben den Auftrag: Lass es sichtbar sein in der Vergangenheit, der Gegenwart und Zukunft. Aus unserem Gefühl und der Kraft der Kreativität heraus, dass alles so ist, was und wie wir es sehen, holen wir die Frequenz aus der ursprünglichen Welt zurück in das geometrische Diagramm, woraus die Erde entstanden ist. Und wir vergeben einander weltweit für alles, was geschehen ist und wir nicht übersehen konnten. Wir werden in jeder Frequenz, bis in das höchste Niveau, zusammenarbeiten, um von den Eindringlingen los zu kommen und danach diese Eindringlinge wissen lassen, dass auch sie sich befreien können. Wir urteilen nicht, wir sind gleichwertige Wesen. Der Auftrag ist nun in das Feld gegeben, in dem wir gerade miteinander sprechen. Die Macht des Kreierens ist durch unsere Ursprünglichkeit im ganzen Universum fühlbar. Wir senden diese Frequenzen an alle Bewusstseinsfelder, die uns zuhören und auch an alle Bewusstseinsfelder, die uns nicht zuhören. Wir senden diese Frequenzen einfach aus. Jeder wird eingeladen, an dieser Transformation mitzuarbeiten, ohne Urteil. Wir geben den Auftrag, es in jeder Bewusstseinszelle der Erde, in jeder Lichtfrequenzzelle, in allen Frequenzzellen überhaupt zu verankern. Es ist Zeit, sich bewusst zu machen, dass wir als Menschheit davor nicht weglaufen können und wir realisieren das nun. Wir fühlen in unseren physischen Körper und werden uns bewusst, dass der Körper ein Produkt unserer Gefühle ist. Während wir den Kontakt mit unserem eigenen physischen Körper aufnehmen, geben wir den Auftrag an alle Zellen in unserem Körper, dass sie alle eingedrungenen und manipulierten Energien loslassen dürfen. Wir sehen, wie sie nun unseren physischen Körper verlassen und geben den Auftrag, dass sie zur Brunnenwelt zurückgeschickt werden. Wir fühlen die Körperstellen, an denen es notwendig ist und wir fühlen, dass wir unterstützt werden. Richte deine Aufmerksamkeit auf die Körperstelle, die am meisten Heilung benötigt. Wir geben nun einen intensiven Auftrag an die Quelle von allem, was ist, weil wir legitime Abnehmer sind, dass die freigewordenen Energieplätze wieder aufgefüllt werden mit dem ursprünglichen Blaudruck dessen, wer wir sind. Wir atmen ein paar Mal tief ein und aus. Wir danken all unseren Verwandten und Freunden, unseren galaktischen und intergalaktischen Wesen für ihre Unterstützung, die wir empfangen dürfen. Uns wird bewusst, dass sie mit großen Augen und voller Erwartung zuschauen, was wir hier tun.
Am Ende dieser Bekräftigung schauen wir noch einmal auf uns selbst und schauen auf unser Verhalten. Handeln wir in unserem täglichen Leben so, wie wir darüber reden? Welche Gefühle habe ich täglich in mir? In diesem Moment werden dir diese Gefühle deutlich als Wendepunkt in deinem Leben. Du hegst diese Gefühle und untersuchst sie auf deine Art und Weise. Du fühlst es und weißt, dass es an dir liegt, was du damit tun möchtest. Du kehrst nun nicht mehr zurück zu dir selbst. Du bleibst in diesem Kraftfeld der Schöpfung und wirst dir bewusst, dass deine Persönlichkeit ein Teil davon ist. Und aus dieser Sicht heraus kehren wir zurück in das Hier und Jetzt.
Mittlerweile ist es nach irdischer Zeit eine Dreiviertelstunde später und es ist ein schöner Moment, hier abzuschließen. Ich fand es sehr schön.

Arjan:
Ich fand es wunderschön und kraftvoll.

Martijn:
Auch um miteinander hier zu sitzen. Die Menschheit steht vor einer großen Aufgabe und diese Aufgabe ist zwar individuell, wir können sie aber miteinander bekräftigen. Es ist wichtig zu erkennen, bin ich bereit, mit anderen Wesen auch physisch in Kontakt zu kommen und bin ich bereit, mit mir selbst in Kontakt zu kommen. Denn das ist auch ein anderes Wesen.

Danke Arjan: und Dank dem Publikum.

Arjan: Ja fantastisch. Danke Martijn:. Ich fand es sehr schön, heute Abend hier im Studio miteinander das alles zu tun. Das Studio ist noch lange nicht geschlossen und dieses war die erste Sendung von hier. Und ich schaue auf die kommenden Sendungen mit verschiedenen Themen und unterschiedlichen Menschen. Wenn es Menschen gibt, die das unterstützen möchten, gerne. Wir haben hier unter dem Artikel einen Link, dort kann man unterstützen. Wie sie zu Beginn gehört haben, haben wir eine großzügige Spende bekommen, wodurch wir die Bildqualität verbessern konnten. Es gibt noch einige Dinge, die wir benötigen, um den Raum ansprechend zu gestalten und eine ansprechende und nette Qualität zu übermitteln und damit wir gut ausgerüstet sind. Wenn sie fühlen, uns unterstützen zu wollen, sollte das sehr schön sein.
Ich bedanke mich für das Erscheinen hier im Studio und ich bedanke mich bei den Zuschauern zu Hause fürs Einschalten und gerne bis zum nächsten Mal.

Martijn:
Bis zum nächsten Mal.

Bron: Earth Matters TV | Vertaling voor Earth Matters door Elisabeth Slinkman


Gekoppelde documenten

Commentaar van Redactie Earth Matters

 



Laatste artikelen in deze categorie


Lees alle artikelen in deze categorie


Dit artikel delen





Print artikelArtikel als PDF

Tip iemand over dit artikel:


Quote

In het leven van ieder mens komt een moment waarop het innerlijk vuur dooft. Het laait weer op als gevolg van een ontmoeting met een ander mens. We moeten dankbaar zijn voor die mensen die het vuur van de innerlijke geest weer ontsteken.

Albert Schweitzer, Duist arts en filosoof











Bij de verkeerde Earth Matters belandt? Klik op onderstaand logo om naar Earth Events te gaan.